Kosten

Wesentlich für den Klienten ist: Die Einschaltung eines Spezialisten verursacht grundsätzlich keine Mehrkosten. Die Standard-Vergütung des Versicherungsmaklers ist die vom Versicherer gezahlte Courtage. Die Kosten trägt also der Versicherer und zwar unabhängig davon, wer der Makler ist.


Hat der Klient eine Gesamthonorarvereinbarung getroffen, ist oft unklar wie die interne Honorarverteilung beim Makler auf die einzelnen Abteilungen vorgenommen wird. Serviceprobleme in Teilbereichen sind hier ein Indiz für einen inadäquaten Honoraranteil.


Qualität hat ihren Preis. Wer Qualität erwartet, sollte wissen, was er dafür (anteilig) bezahlt. Die Einschaltung eines Spezialisten sorgt dafür, Transparenz in der Vergütung zu schaffen.